ausblick

Von Klassik über Jazz, Folklore bis hin zur Literatur: die Comedia garantiert in jedem Fall ein außergewöhnliches Vergnügen!

Mai
8
Fr
Sina Nossa
Mai 8 um 19:30
Die Poesie Portugals

Ihre Leidenschaft für den Fado brachte sieben Musiker aus Nordrhein-Westfalen zusammen.

Fünf Portugiesen, ein Brasilianer und ein Deutscher gründeten 2005 Sina Nossa – zu Deutsch: unsere Bestimmung.

Zwar ist der Fado die treibende Kraft, doch wer bei Sina Nossa ein klassisches Fado-Ensemble erwartet, wird überrascht sein.

Denn die Musiker verschmelzen ihre musi kalischen Wurzeln mit Elementen aus Klassik, Jazz, Pop und Folklore, bringen ihre unterschiedlichen musikalischen Charaktere mit ein und prägen so ihren eigenen, unver wechselbaren Stil.

Die Melancholie und der Weltschmerz des Fado treffen hier ohne Pathos auf Rhythmus, heitere Beschwingtheit und Lebensfreude.

Die außergewöhnliche Besetzung tut ihr Übriges: Neben der Portugiesischen Gitarre sorgen Flamenco-Gitarre, Kontrabass, Piano, Akkordeon und Perkussion für einen natürlichen, temperamentvollen und warmherzigen Wohlklang.

Die sanfte, sinnliche Stimme von Anabela Ribeiro entführt die Zuhörer in eine poetische Welt.

Mit ihrer ausgefeilten Auftrittsdramaturgie und dem mitreißenden Spielwitz hat das Ensemble 2013 den „creole NRW“ Preis gewinnen können. 2020 wird ihr lang erwartetes drittes Album „Concreta Utopia“ erscheinen.

 

Eintritt pro Person: 18,00 Euro

              Vorverkauf:   15,00 Euro

teilweise zzgl. Vorverkaufsgebühren

Mai
29
Fr
Ballhaus
Mai 29 um 19:30
Vielfältige Grenzüberschreitung

Die Band Ballhaus, die als viel gelobte Außenseiter seit vielen Jahren in Gefilden zwischen Chanson, Pop, Welt- und Kammermusik, deutschem Kunstlied und schräger Balkanfolklore wildert, erfindet sich immer wieder neu und bleibt sich doch treu.

In ihren Songs und Instrumental kompositionen steht seit einiger Zeit eine guitarra portuguesa im Zentrum vieler Arrangements – eine weitere musikalische Häutung, die der Gruppe eine ganzneue Klangfarbe gibt.

Ebenso wichtig wie die Musik sind die Texte, die vor allem der Bandgründer Adrian Ils (vocals, Gitarre, guitarra portuguesa, Akkordeon …), aber auch Verena Guido (vocals, Akkordeon, Geige …) beisteuern.

Skurril, witzig, zärtlich und oft auch ziemlich böse, reflektieren diese musikalischen Gedichte das Dilemma sensibler Zeitgenossen, die sich nicht entscheiden können, ob sie über die Welt, so wie sie ist, lachen oder weinen sollen.

Die beiden bilden zusammen mit Bernd Keul (Kontrabass) den Kern der Gruppe, erweitert durch den Multiinstrumentalisten Martin Kübert und zumeist einen anderen Gast.

Die Süddeutsche Zeitung bringt es auf den Punkt: “Sie passen in keine Schublade, sind weder Folkloristen noch Jazzer, Chansonniers oder Bänkelsänger, auch nicht klassisch – sie sind alles zusammen”.

 

Eintritt pro Person:  18,00 Euro

              Vorverkauf:   15,00 Euro

teilweise zzgl. Vorverkaufsgebühren

Aug
21
Fr
NACHHOLTERMIN! Köster & Hocker
Aug 21 um 19:30

Wupp

Wupp – do sin se widder, die melancholischen Frohnaturen Gerd Köster und Frank Hocker mit ihrem nunmehr neunten Bühnenprogramm „Wupp“.

Im September 2018 wurde ihnen in Mainz der „Liederpreis 2018“ verliehen, von einer der Kölschtümelei unverdächtigen Jury aus den öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

„Das hat die Sprache verdient“, stellen die beiden fest, „und wir auch.“

Das neue Programm besteht neben Köster/Hocker Songs aus eingekölschten Cover – Versionen aus dem Lieblingslieder – Fundus der beiden.

Von Bonnie „Prince“ Billy über Ray Davis, Rod Stewart, Iggy Pop, Tom Waits bis Frank Zappa.

Ergänzt durch den fantastischen Friesen Helmut Krumminga entsteht wieder eine Gefühlswelt zwischen saftiger Lebenslust und Spielfreude, tröstendem Sarkasmus, vollem Ernst und einer Prise kerngesunder Blödelei.

Zwei Gitarren, eine Stimme – Wupp.

Ein besonderer Abend in der COMEDIA!

 

Die erworbenen Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit.

Eintritt pro Person:  18,00 Euro

              Vorverkauf:   15,00 Euro

teilweise zzgl. Vorverkaufsgebühren

Sep
11
Fr
Young Professionals
Sep 11 um 19:30
Wir fördern junge Talente!

„Jugend musiziert“ ist das renommierteste Musikförderprojekt Deutschlands. Über eine Million Kinder und Jugendliche haben in den 57 Jahren seines Bestehens mitgemacht. Für viele von ihnen war dies der erste Schritt in eine erfolgreiche Musikkarriere.

Es ist eine lange und schöne Tradition – Seit nunmehr 15 Jahren erhalten bei KIKeV.  preisgekrönte Jugendliche die Gelegenheit, sich nochmals in der COMEDIA zu präsentieren.

Wir werden auch in diesem Jahr Erst- und Zweitplazierte vom Bundeswettbewerb einladen.

Für die freundliche Unterstützung
bedanken wir uns bei der ProvinzialRheinland Versicherung, Düsseldorf.

 

Eintritt pro Person:  18,00 Euro

              Vorverkauf:   15,00 Euro

teilweise zzgl. Vorverkaufsgebühren

Okt
16
Fr
Der Meister des Chamamé
Okt 16 um 19:30

Der argentinische Chamamé…

…ist eine faszinierende und absolut einmalige Musik.

Gespielt von vier Musikern mit Akkordeon oder Bandoneon, Violine, Gitarre, Cajón und Kontrabass, entstand der Stil aus der Verquickung lokaler Musikformen und den Einflüssen osteuropäischer Einwanderer.

Die federleicht schwingenden Klänge haben eine sanfte und poetische Seite, und sind auch sehr beliebt zum Tanzen.

Die Musiktradition in Argentinien kennt zahlreiche Formen und Facetten, und viele großartige Musiker pflegen diese im Land wie auch darüber hinaus.

Weltweit zieht Chango Spasiuk seine Fans mit seinem virtuosen Spiel in den Bann. Mit einer atemberaubenden Intensität verdichtet er mit seinem Akkordeon und Begleitmusikern musikalische Wurzeln aus Argentinien mit modernen Weisen – und das voller Bravour und packender Leidenschaft!

Chango Spasiuk: Akkordeon
Marcos Villalba:  Gitarre,Percussion, Stimme
Pablo Farhat:       Violine
Diego Arolfo:        Gitarre, Stimme

Für die freundliche Unterstützung bedanken wir uns bei der Innogy.

 

Eintritt pro Person:  18,00 Euro

              Vorverkauf:   15,00 Euro

teilweise zzgl. Vorverkaufsgebühren

 

Nov
20
Fr
Euskirchener Zigeunernacht
Nov 20 um 19:30

Nunmehr feiern wir die fünfte Euskirchener Zigeunernacht – ein weiteres Highlight in unserem Jubiläumsjahr.

Der große Zuspruch und die spürbare Begeisterung ermutigte uns zu dieser Entscheidung.

Wir werden wieder einen Abend mit hochkarätiger Musik und ansteckender Vitalität genießen – gefühlvoll, melancholisch und voll praller Lebensfreude.

“Hinter unserer Kultur steckt eine lange Tradition und eine große Vielfalt”, erklärte Markus Reinhardt.

Die Zigeunernacht soll einen Querschnitt durch die regionale Musikszene, von einer etablierten Band über engagierte Nachwuchsmusiker, bieten.

Für die freundliche Unterstützung bedanken wir uns bei 

 

Eintritt pro Person: 18,00 €
Vorverkauf: 15,00 €

 

teilweise zzgl. Vorverkaufsgebühren

Dez
27
So
Jazz Connection feat. Angela van Rijthoven
Dez 27 um 18:00

Let`s Dance!

Seit ihrer Gründung vor 30 Jahren in „Jazzy hometown Breda“ ist die Jazz Connection in der ganzen Welt auf Tour. Die Band hat auf großen Festivals und Clubs in den Niederlanden gespielt und Tourneen durch Belgien, England, Deutschland, Dänemark, Norwegen, Russland, Serbien, Bulgarien, Polen den  Mittleren Osten und Asien unternommen.

Bekannte Titel werden auf eigene Art arrangiert und mit eigenem Sound präsentiert.

Die Bläser glänzen mit Soli, die gut geölte Rhythm-Sektion swingt wie der Teufel – eine Entertainement-Show auf hohem musikalischem Niveau erwartet das Publikum.

Grandios!

Jurgen Feskens:        Trompete & Gesang
Peter van Steen:        Posaune
Rob Henneveld:       
Tenor & Altsaxafon,
Klarinette

Bart Wouters:             Kontrabass & Gesang
Bart Maassen             Piano
Robert van Kalmthout:       Schlagzeug
Angela van Rijthoven:        Gesang

Für die freundliche Unterstützung bedanken wir uns bei der Kreissparkasse Euskirchen.

 

Nur im Vorverkauf erhältlich, p. P. 20.00 Euro

Keine Abendkasse

teilweise zzgl. Vorverkaufsgebühren