Der Meister des Chamamé

Der argentinische Chamamé…

…ist eine faszinierende und absolut einmalige Musik.

Gespielt von vier Musikern mit Akkordeon oder Bandoneon, Violine, Gitarre, Cajón und Kontrabass, entstand der Stil aus der Verquickung lokaler Musikformen und den Einflüssen osteuropäischer Einwanderer.

Die federleicht schwingenden Klänge haben eine sanfte und poetische Seite, und sind auch sehr beliebt zum Tanzen.

Die Musiktradition in Argentinien kennt zahlreiche Formen und Facetten, und viele großartige Musiker pflegen diese im Land wie auch darüber hinaus.

Weltweit zieht Chango Spasiuk seine Fans mit seinem virtuosen Spiel in den Bann. Mit einer atemberaubenden Intensität verdichtet er mit seinem Akkordeon und Begleitmusikern musikalische Wurzeln aus Argentinien mit modernen Weisen – und das voller Bravour und packender Leidenschaft!

Chango Spasiuk: Akkordeon
Marcos Villalba:  Gitarre,Percussion, Stimme
Pablo Farhat:       Violine
Diego Arolfo:        Gitarre, Stimme

Für die freundliche Unterstützung bedanken wir uns bei der Innogy.

 

Eintritt pro Person:  18,00 Euro

              Vorverkauf:   15,00 Euro

teilweise zzgl. Vorverkaufsgebühren